DeutschEnglisch

Berichte der Saison 2008/2009

Veranstaltung Datum #Bilder
Arsenal 1 - 4 Chelsea / London, Emirates Stadium / Premier League10.05.200927
Arsenal 1 - 2 Chelsea / London, Wembley / FA-Cup18.04.200954
Arsenal 2 - 0 Man City / London, Emirates Stadium / Premier League04.04.200910
AS Roma 1 - 0 Arsenal / Rom, Stadio Olimpico / Champions League11.03.200926
Arsenal 1 - 0 Wigan Athletic / London, Emirates Stadium / Premier League06.12.200811
Arsenal 4 - 4 Tottenham Hotspur / London, Emirates Stadium / Premier League29.10.200855
Arsenal 3 - 1 Everton / London, Emirates Stadium / Premier League18.10.2008-
Pre Season Trainings Camp 2008 / Burgenland, Austria28.07.200868
Tirol Gooners Summer Party 2008 / Assling, Austria25.07.200845
UEFA Euro 2008 (Österreich - Schweiz)29.06.200895

Arsenal 1 - 4 Chelsea / London, Emirates Stadium / Premier League

Sonntag, 10. Mai 2009

Derbes Derby
 
Das Aus in der Champions League noch nicht mal richtig verdaut, machten wir uns auf den Weg zum Big-4 Duell Arsenal - Chelsea. Mit Franz, Buchi, Kanz, Schlenki, Moja und meiner Wenigkeit im Gepäck, starteten wir schon am Freitag von München Richtung Heathrow. Nach ein paar Bierchen und einem Karton Underberg (PFUI !!!) gestaltete sich der Flug gleich viel angenehmer, das Flugzeugpersonal fands nicht so lustig, aber was solls, Berufsrisiko halt.
 
Da das Spiel erst am Sonntag statt fand haben wir für Samstag Vormittag noch eine Stadionführung gebucht. Obwohl Buchi und ich schon einmal eine Stadionführung mitgemacht haben, war es trotzdem wieder ganz nett etwas vom Innenleben im Emirates mitzubekommen, außerdem gabs noch Gutscheine für den Shop. Während Franz, Buchi und ich beschlossen den Nachmittag eher flüssig zu gestalten, machten sich Schlenki, Kanz und Moja auf Richtung Wembley. Zu deren Verwunderung lief im Wembley sogar gerade ein Spiel:
Das Finale der FA Trophy zwischen Stevenage Borough und York City. Als die ersten Zuschauer in der Schlussphase den Heimweg antraten, haben es die Drei sogar ins Stadion geschafft, gerade rechtzeitig zur Siegerehrung (2:0 für Borough). In der Zwischenzeit genossen wir Bier und Cider, was dazu führte das Buchi nun zu den auserwählten Menschen gehört, die es tatsächlich geschafft haben der U-Bahn verwiesen zu werden. Aber Hey, irgendwann braucht der Mensch seinen Schlaf, vor allem wenn man geistig nicht mehr ganz Herr der Lage ist. Ansonsten hatten wir noch einen kleinen verbalen Austausch mit Chelsea-Fans, aber nichts besonderes.
 
Der Spieltag begann mit einem leichten Kater (bei manchen zumindest), und gleich nach dem Mittagessen (bzw. Frühstück) gings ab ins Stadion. Die Stimmung im Emirates war richtig gut, der Chelsea-Block war wenig bis gar nicht vorhanden, zumindest was die Lautstärke betrifft. Arsenal dominierte von Anfang an das Spiel, und alleine Walcott hatte mehrere Möglichkeiten um die Führung zu erzielen.
 
Das Tor lag in der Luft, doch Song und Diaby vergaben weitere gute Chancen. Das Tor wollte letztendlich einfach nicht fallen, und wie das im Fussball eben so ist, erzielt Alex mit der ersten gefährlichen Szene die Führung für Chelsea. Arsenal versuchte unbeirrt weiter zu spielen, die beste Chance auf den Ausgleich hatte van Persie mit der Hacke, aber Bosingwa konnte auf der Linie klären. Kurz vor der Pause waren manche wohl der Meinung das Anelka noch immer bei Arsenal unter Vertrag ist, zumindest durfte er in aller Ruhe auf das Tor zumarschieren ohne angegriffen zu werden. Zack, 0:2! Fabianski sah bei diesem Schuss auch nicht wirklich gut aus.
 
Wie am Dienstag also ein 0:2 Pausenrückstand, diesmal allerdings mit dem Unterschied das wir die bessere Mannschaft waren, somit war noch vieles drin in der Partie. Diese Theorie zerschlug sich allerdings 4 Minuten nach Beginn von Halbzeit 2 wieder. Fabianski sah wieder nicht gut aus, und ein Eigentor des bis dahin gut spielenden Toure sorgte für das 0:3. Der eingewechselte Bendtner erzielte per Kopf, mit hochgezogener Hose, das 1:3. Van Persie, Adebayor und Silvestre hätten das Spiel noch einmal spannend machen können, aber Malouda machte mit einem Abseitstor den Sack endgültig zu. Das Gefühl nach dem Spiel war irgendwie seltsam, weil sich das Spiel einfach nicht wie eine Niederlage anfühlte, schon gar nicht wie eine 1:4 Klatsche!
 
Da der ganze Ausflug ziemlich genial war, fiel die Heimreise am Montag doch recht schwer, aber die nächste Saison kommt bestimmt.
 
grüße aus OÖ,
Max


Klicken Sie auf die Bilder in der Auswahl...