DeutschEnglisch

Berichte der Saison 2006/2007

Veranstaltung Datum #Bilder
Arsenal 1 - 2 Chelsea / Cardiff, Millennium Stadium / Carling Cup25.03.200755
PSV Eindhoven 1 - 0 Arsenal / Eindhoven, Philips Stadion / Champions League20.03.200750
Arsenal 2 - 1 Manchester Utd / London, Emirates Stadium / Premier League21.01.2007-
Arsenal 3 - 0 Tottenham / London, Emirates Stadium / Premier League02.12.200637
Arsenal 1 - 1 Middlesbrough / London, Emirates Stadium / Premier League09.09.200626

Arsenal 1 - 2 Chelsea / Cardiff, Millennium Stadium / Carling Cup

Sonntag, 25. März 2007

Carling Cup Finale 2007 

Tom und ich trafen uns am Flughafen Salzburg so um 07:00 Uhr zum Frühstück.

Nach dem Check-in (Tipp: auch wenn es ein wenig mehr kostet > Web-Check-in ist zu empfehlen, verkürzt die Ansteh- und Wartezeiten) gab es die ersten zeitlichen Verzögerungen:

Bei der Ryan-Air gibt es ja freie Platzwahl im Flugzeug > das führte nun dazu, dass nach ca. sechs mal durchzählen, die Anzahl der im Flugzeug befindlichen Personen, nicht mit den Listen des Personals zusammenpasste (!) > Folge war eine Kontrolle sämtlicher Passagiere mit Pass und Boarding-Pass > Verzögerung hier bereits: eine gute Stunde!

Nächste Verzögerung: der Stanstead-Express fuhr an unserem Reisetag nicht (Tipp: Tickets für den Bus bereits im Flugzeug kaufen) > also mit dem Bus in die Stadt hinein (Victoria-Station) > aufgrund der langen Schlangen vor den Busen nach Central-London, hatte sich die Verzögerung bereits auf gut zwei Stunden erweitert.

Nun von Victoria-Station mit der Tube zum Paddington-Bhf., hier zum Info-Schalter hin: Tom hatte (großes Lob) alles, was an Buchungen Tickets ging, bereits über das Internet gebucht; aber, wir „hinkten“ in Paddington bereits eine Stunde unserer Reiseplanung hinterher. Wir hatten einen Puffer von nahezu 2, 5 h eingeplant > dieser Puffer hatte sich in Paddington in 1 h Verspätung „verwandelt“ (Tipp: immer genug an Zeitreserve einplanen)!

Anyway – lt. Auskunft des Beamten am Schalter durften wir den nächsten Zug mit unseren Tickets nehmen.

Die Fahrt nach Cardiff verlief in einem recht vollen (Bummel)Zug recht ereignislos > Ankunft in Cardiff ca. 19:00 Uhr. Tom und ich waren also, als wir in Cardiff eintrafen, so ca. 15 h unterwegs.

Bevor es ins Hotel ging (war eine Fehlplanung von mir: hatte zuwenig nachgelesen, es war ein Hotel etwas außerhalb und nur mit Taxi erreichbar > nachträglich: sorry dafür Tom), steuerten wir zwei beide ein Pub an – das „Major Goat“ im Zentrum von Cardiff. Leider – das war der einzige Wermutstropen auf dieser Reise – hatten die Waliser kein „Newcastles Brown Ale“!! Also probierte ich die Suppe von John Smith – kann mich nicht dafür erwärmen! Egal – ein Erlebnis war auf alle Fälle im „Major Goat“ die Übertragung des Rugby-Spiels Frankreich vs. Wales: bei der walisischen Hymne sang fast das ganz Pub mit > so was hätte den Krankl gefreut!

Nach einer erholsamen Nacht, Frühstück beim King der Burger, Stadionbesichtigung von außen (tolles Stadion, liegt sehr zentral mitten in Cardiff), anschließend Treffen mit den Dover-Gooners zum Vorglühen).

Ab ging es in den VIP-Bereich, wo schon die Hostessen auf Tom warteten (sieh Foto mit den zwei Blondinen). Hier gab es ein wahres „G’riss“ um Autogramm von den zwei Arsenal-Legenden Charlie George & Kenny Samson. Es gab Carling (NO NA) & immer wieder feine kleine Gerichte der britischen Küche – gar nicht so übel war das).

Spielbericht

Es begann für Arsenal sehr gut: Theo Walcott brachte Arsenal nach bereits 12 min mit 1:0 in Führung. Nach „Zuspiel“ von Carvalho netzte er ein. Arsenal hätte bereits in der 11ten min in Führung gehen können, aber Cech konnte einen Schuß von „Beast“ Baptista noch entschärfen. Mit dem ersten Angriff von Chelsea fiel auch der Ausgleich: Ballack schickte Drogba auf die Reise und der bezwang Almunia zum Ausgleich. Die junge Mannschaft von Arsenal (Durchschnittsalter 21 Jahre) konnte durchaus mit den Stars von Chelsea mithalten.

Nach Wiederanpfiff war Chelsea allerdings leicht feldüberlegen, das Spiel flachte aber zunehmend ab. Chelsea verlor Terry nach einem unglücklichen Tritt ins Gesicht von Diaby, für ihn kam Mikel. Die leichte Überlegenheit schlug sich dann in Drogba's 2:1 Siegtreffer per Kopf nieder, nach Zuspiel von Roben. Unrühmlicher Höhepunkt war aber sicher die beinahe „Massenschlägerei“, in der an die 20 Spieler von beiden Mannschaften involviert waren, nachdem Obi mit Toure aneinandergeraten waren. Schiedsrichter Howard Webb schloß daraufhin drei Spieler aus: Toure, Adebayor & Mikel.

Fazit: der Sieg war nicht ganz unverdient, die Schlussszenen waren durchaus waren durchaus entbehrlich!

Nach dem Spiel ging es wieder mal ins „Major Goat“ zu doch einigen anderen Arsenal-Supportern – Tom blieb bei der Suppe, ich hatte mich mittlerweile zum Guiness begeben. Mit der richtigen Bettschwere legten wir unsere müden Häupter irgend wann mal im Laufe der Nacht auf die Kissen im Hotel.

Am nächsten Tag hieß es bereits um 08:00 Uhr vom Hotel abfahren > Bhf. Cardiff Central. Die Rückfahrt nach London verschlief ich großteils. In London hatten wir 2 h Aufenthalt, die wir zum Shoppen in den div. Sportgeschäften nutzten. Mit dem Bus ging es von Victoria nach Stanstead (Tipp: schaut, dass ihr rechtzeitig beim Bus seid, wir wären fast nicht mehr mitgekommen). Nach dem ewig langen Check-in in Stanstead ging es diesmal ohne zeitliche Verzögerungen zurück nach Salzburg.

Hier trennten sich die Wege von Tom und mir: Tom fuhr mit seinem Auto wieder nach West-Kärnten, ich mit dem Zug nach Tirol.

Fazit: es war zwar sehr anstrengend (Reisezeit alleine waren nahezu 30 h), aber es hat sich gelohnt > wann kommt man schon wieder ins Millenium-Stadion von Cardiff? Und: unbedingt genügend Zeit-Puffer einblenden!!!

Bis nächstes Jahr in der Champions League

The Cultural



Klicken Sie auf die Bilder in der Auswahl...